Bevor die Weißdornbeerenzeit rum ist, gibt`s heute nochmal ein einfaches, super leckeres Rezept für euch. Momentan findet man die einheimischen Beeren bei uns in Hülle und Fülle. Man kann z.B. Tees, Marmelade, eine Tinktur oder wie hier ein Mus mit ihnen herstellen. Weißdorn zählt zu DEN Heilpflanzen fürs Herz. Die Blüten samt frischer Blätter im Frühling sollen in ihrer Wirkung zwar potenter sein, aber auch mit den Beeren kann sich das Herz wohlfühlen – so geht es meinem zumindest 😉

Die Beeren werden auch Mehlbeeren genannt, denn sie sind innen weiß, mehlig und relativ „geschmacksneutral“. Man kann sie aber super mit Äpfeln, oder auch anderen Früchten mischen.

 

Sammeltipps

Achte beim Sammeln der Beeren darauf, dass sie schön rot leuchten. Wir sind schon in der Jahreszeit angekommen, wo manche Weißdornbeeren bereits überreif sind. Wie immer gilt: Nur das sammeln, was du sicher bestimmen kannst.

 

 

Für das Weißdorn-Apfelmus braucht man

  • 200g Weißdornbeeren
  • 1-2 Äpfel
  • Ca. 250 ml naturtrüben Apfelsaft
  • Roh-Kakao (schwach entölt, ohne Zucker) – Inspiriert hat mich hier das vegane Zwetschgenmus (auch geiler Scheiß genannt) von der wunderbaren Food Bloggerin Syl Gervais
  • Wer will: Gewürze wie Zimt, Nelken, Kardamom oder auch extra Süße durch z.B. Rübenzucker

 

Herstellung

Die Beeren des Weißdorns waschen, in einen Topf geben. Die Äpfel ebenfalls waschen, klein schneiden und auch in den Topf werfen. Alles mit Apfelsaft übergießen, bis alle Teile bedeckt sind. Köchel das Ganze, bis die Früchte weich sind – ca. 20-30 Minuten. Danach alles durch ein Sieb (etwas mühsam, aber es lohnt sich) oder durch die Flottelotte drücken. Mische dann einfach so viel Kakaopulver dazu, bis es dir schokoladig genug ist. Bei mir ist das immer eine ganze Menge. In sterile Gläser heiß abfüllen – fertig.

 

 

Viel Spaß mit dem Rezept 🙂

 

 

Eure Isabel

Write A Comment

Heger und Sammler Newsletter

Du willst keine Infos rund ums Thema Wildkräuter und Heilpflanzen verpassen und ein kostenloses Hagebutten-eBook abgreifen? Dann abonniere den Heger und Sammler Newsletter.

Holler Box